Handbuch Soziale Arbeit - Grundlagen der Sozialarbeit und Sozialpädagogik

Handbuch Soziale Arbeit - Grundlagen der Sozialarbeit und Sozialpädagogik

 

 

 

von: Hans-Uwe Otto, Hans Thiersch (Hrsg.)

Ernst Reinhardt Verlag, 2011

ISBN: 9783497022229

Sprache: Deutsch

1839 Seiten, Download: 8257 KB

 
Format:  PDF, auch als Online-Lesen

geeignet für: Apple iPad, Android Tablet PC's Online-Lesen PC, MAC, Laptop


Wieder verfügbar ab: 23.10.2017 16:41

eBook vormerken

Mehr zum Inhalt

Handbuch Soziale Arbeit - Grundlagen der Sozialarbeit und Sozialpädagogik



    1;Titelseite ;3 2;Vorwort ;5 3;Alphabetisches Verzeichnis der Beiträge ;7 4;Systematisches Verzeichnis ;13 5;Abweichendes Verhalten ;16 6;Adoption und Pflegschaften ;25 7;Adressatin und Adressat ;33 8;Allgemeine Pädagogik / Sozialpädagogik ;40 9;Alter ;47 10;Anerkennung ;63 11;Armut und Armutspolitik ;72 12;Ästhetische Bildung ;86 13;Ausbildung für Soziale Arbeit in Europa ;94 14;Behindertenpolitik, Behindertenarbeit ;102 15;Behinderung ;116 16;Beratung ;124 17;Beratungsforschung ;135 18;Berufs- und Professionsgeschichte der Sozialen Arbeit ;146 19;Beschäftigung und Arbeit in der nachindustriellen Ges ellschaft;158 20;Bildung ;177 21;Bildungsforschung ;189 22;Bildungspolitik ;196 23;Bindungsbeziehungen: Aufbau, Aufrechterhaltung und Abweichung ;204 24;Biographie ;213 25;Care - Sorgen als sozialpolitische Aufgabe und soziale Praxis ;222 26;Care und Case Management ;229 27;Demografie ;236 28;Demokratie ;243 29;Diagnostik in der Sozialen Arbeit ;252 30;Didaktik;266 31;Dienstleistungsorientierung ;273 32;Diskriminierung und Rassismus;283 33;Diversity und Soziale Arbeit;293 34;Drogen, Drogenkonsum und Drogenabhängigkeit ;303 35;Eingriff;314 36;Eltern und Elternschaft;321 37;Empowerment;328 38;Entwicklung;335 39;Erwachsenenbildung;347 40;Erziehung und Erziehungsmittel;360 41;Erziehungs- und Bildungsziele;368 42;Evaluation und Evaluationsforschung;381 43;Familie;394 44;Familienhilfe;402 45;Familienpolitik, Soziale Arbeit mit Familien undFamilienbildung;409 46;Finanzierung Sozialer Arbeit;422 47;Freie Träger in der Sozialen Arbeit;430 48;Friedens- und Konflikterziehung;444 49;Funktionsbestimmungen Sozialer Arbeit ;451 50;Ganztagsbildung;460 51;Gefühle, Emotionen, Affekte;470 52;Gemeindepsychiatrie und Soziale Arbeit;478 53;Gemeinschaft;485 54;Gender, Genderforschung;494 55;Gender-Mainstreaming in der Sozialpädagogik;507 56;Genderpolitik;514 57;Generationen;525 58;Gerechtigkeit;532 59;Geschichte der Sozialen Arbeit;543 60;Geschichte sozialpädagogischer Ideen;556 61;Gesellschaftstheorien und Soziale Arbeit;567 62;Gesundheit und Krankheit;582 63;Gewalt und soziale Desintegration;595 64;Grundrechte;606 65;Handlungskompetenz;616 66;Hilfe;624 67;Hilfen zur Erziehung;634 68;Individuum / Identität;648 69;Informationstechnologien in der Sozialen Arbeit ;657 70;Interkulturelle Soziale Arbeit;665 71;Jugend;673 72;Jugendarbeit;684 73;Jugendhilfe und Strafjustiz –Jugendgerichtshilfe;691 74;Jugendkulturen;699 75;Jugendpolitik;707 76;Jugendstrafvollzug;715 77;Jugendverbände und Jugendpolitik;723 78;Katastrophenhilfe und humanitäre Hilfe;731 79;Kinder- und Jugendhilfe;739 80;Kindertagesbetreuung – Frühpädagogik;750 81;Kindheit;765 82;Kindschaftsrecht;775 83;Klasse, Schicht, Milieu;784 84;Klinische Sozialarbeit;811 85;Kommunale Sozialarbeit;818 86;Körper – Leib – Soziale Arbeit;831 87;Kriminalität, Kriminologie;838 88;Kulturelle Bildung;846 89;Kulturtheorien;856 90;Lebensweltorientierung ;869 91;Lebenswissenschaftern und Biotechnologie im Kontext Sozialer Arbeit ;879 92;Leistung;886 93;Lernen;896 94;Liebe und Verantwortung;909 95;Managerialismus;916 96;Mediation als Konflikthilfe;927 97;Medien und Soziale Arbeit;934 98;Methoden der Sozialen Arbeit;946 99;Migration;961 100;Mobile Jugendarbeit;974 101;Moral und Soziale Arbeit;983 102;Moralerziehung;995 103;Nationalsozialismus;1004 104;Neue Religiösität und Spiritualität;1018 105;Neurobiologie;1027 106;Normalität und Normalisierung;1037 107;Öffentlichkeit(en);1045 108;Organisation und Organisationsgestaltung ;1052 109;Pädagogische Alternativen;1064 110;Pädagogischer Bezug;1075 111;Partizipation;1084 112;Pflege;1094 113;Planung und Planungstheorie;1104 114;Politikberatung;1116 115;Politische Bildung;1123 116;Posttraditionale Vergemeinschaftung;1130 117;Prävention und Intervention;1140 118;Profession;1146 119;Professionalität;1158 120;Psychiatrie und Jugendhilfe;1169 121;Psychoanalytische Pädagogik;1178 122;Qualität;1191 123;Qualitative Forschung;1201 124;Quantitative Forschung;1213 125;Rechtsextremismus;1225 126;Religionen und Soziale Arbeit;1233 127;Religiöse Erziehung;1245 128;Resilienz;1255 129;Schule und Soziale Arbeit;1262 130;Schulwesen;1270 131;Sexualpädagogik;1278 132;SGB VIII – Kinder- und Jugendhilfe;1287 133;Sozialberichterstattung und Sozialplanung ;1300 134;Soziale Arbeit auf dem Land;1309 135;Soziale Arbeit im virtuellen Raum;1317 136;Soziale Arbeit in Afrika;1325 137;Soziale Arbeit in der Schweiz;1334 138;Soziale Arbeit in Europa;1342 139;Soziale Arbeit in Mittel- und Osteuropa;1349 140;Soziale Arbeit in Österreich;1357 141;Soziale Arbeit und Polizei;1364 142;Soziale Bewegungen;1371 143;Soziale Kontrolle;1380 144;Soziale Netzwerke;1391 145;Soziale Probleme;1405 146;Soziale Sicherung;1421 147;Soziale Ungleichheit und Sozialpolitik;1444 148;Sozialisation;1456 149;Sozialmanagement;1468 150;Sozialpädagogische Forschung;1477 151;Sozialpädagogische Kasuistik;1491 152;Sozialpolitik;1500 153;Sozialpolitik und Soziale Arbeitin der DDR;1513 154;Sozialraum;1523 155;Sozialraumbezogene Methoden;1532 156;Sozialstaat, Föderalismus, Soziale Arbeit;1542 157;Sozialstatistiken;1550 158;Sozialwirtschaft;1560 159;Spiel;1575 160;Sport aus sozialpädagogischer Perspektive;1584 161;Stadtentwicklung;1592 162;Subjekt und Autonomie;1601 163;Sucht und Rausch;1611 164;Supervision;1620 165;Systemtheorie und Soziale Arbeit;1629 166;Theorie Sozialer Dienste;1637 167;Theorie und Theoriegeschichte Sozialer Arbeit;1647 168;Theoriekonstruktion und Positionen der Sozialen Arbeit ;1661 169;Therapie und Soziale Arbeit;1676 170;Tiere und Soziale Arbeit;1685 171;Tod und Hospizarbeit;1692 172;Transnationalität und Soziale Arbeit;1701 173;Tugend;1710 174;Übergänge in den Beruf;1718 175;Vormundschaft / Pflegschaft;1731 176;Weiterbildung;1738 177;Wirksamkeit;1742 178;Wissenschaftstheorie;1750 179;Wohlfahrtsstaat;1763 180;Wohnungslosigkeit;1771 181;Zivilgesellschaft;1780 182;Verzeichnis der Autorinnen und Autoren;1790 183;Sachregister;1794 184;Neue Beiträge 2013 ;1840 184.1;Abenteuer- und Erlebnispädagogik;1841 184.1.1;Historischer Überblick;1841 184.1.2;(Sozial-)Pädagogische Verortungen;1842 184.1.3;Herausforderungen und Perspektiven;1844 184.1.4;Schlussbetrachtungen;1846 184.1.4.1;Literatur;1846 184.2;Agency;1850 184.2.1;Grundlegende Zugänge in der Sozialwissenschaft;1850 184.2.2;Agency als Medium der Sozialpolitik;1852 184.2.3;Agency als theoretische Reflexionsfolie in der Sozialen Arbeit;1853 184.2.3.1;Agency in der sozialpädagogischen Kindheitsforschung;1855 184.2.3.2;Agency und transnationale soziale Unterstützung;1856 184.2.4;Social agency: „Handlungs­fähigkeit“ in der Sozialen Arbeit;1856 184.2.4.1;Literatur;1858 184.3;Anwaltschaft;1861 184.3.1;Soziale Arbeit zwischen Individuum und staatlichem Auftrag;1861 184.3.2;Asymmetrie der Helfer-Klient-Beziehung;1862 184.3.3;Versuche der rechtlichen Absicherung;1863 184.3.4;Anwaltschaft in der Sozialen Arbeit;1864 184.3.5;Anwaltschaft in fachlichen Konzepten;1865 184.3.6;Aktuelle Entwicklungen: Ombuds- und Beschwerdestellen;1867 184.3.7;Anwaltschaft als professionelle Selbstverpflichtung;1868 184.3.7.1;Literatur;1869 184.4;Freiheit;1872 184.4.1;Zentrale Themenstellung;1872 184.4.1.1;Willensfreiheit – Handlungsfreiheit – Entscheidungsfreiheit;1873 184.4.1.2;Freiheit trotz Unfreiheit – Freiheit durch Zwang;1873 184.4.1.3;Freiheit versus Determinismus;1875 184.4.2;Emanzipation und Bemündigung;1876 184.4.2.1;Freiheit und Soziale Arbeit;1877 184.4.2.1.1;Literatur;1879 184.5;Governance;1882 184.5.1;Governance als politische und organi­sationale Steuerung im mix of modes;1882 184.5.1.1;Governance als analytisches Konzept;1882 184.5.1.2;Governance als Reformkonzept;1884 184.5.2;Governance und Wohlfahrtsstaat;1887 184.5.2.1;Governance und Welfaremix im Wohlfahrtsstaat;1887 184.5.2.2;Steuerung sozialer Organisationen;1888 184.5.3;Governance – Demokratie – ­Exklusion;1889 184.5.3.1;Problematische Aspekte von Governance: ­Demokratiedefizite und Exklusions­- tendenzen;1889 184.5.3.2;Perspektiven für eine demokratische ­Legitimation von Governance-Strukturen und -Prozessen;1890 184.5.3.3;Perspektiven für die Berücksichtigung schwacher ­Interessen in Governance-Regimen;1891 184.5.4;Abschließende Würdigung;1892 184.5.4.1;Literatur;1893 184.6;Kinderschutz;1897 184.6.1;Begriffliche Klärungen;1897 184.6.2;Kindeswohl als rechtliches und normatives Konstrukt;1897 184.6.3;Entwicklungen im Kinderschutz;1899 184.6.3.1;Kinderschutz als Entwicklung des Leistungsrechts;1899 184.6.3.2;Kinderschutz durch Bereitstellung einer präventiv schützenden Infrastruktur;1899 184.6.3.3;Kinderschutz durch Gewährleistung von Rechtsansprüchen auf Hilfen (zur Erziehung);1901 184.6.3.4;Zwischenfazit;1901 184.6.3.5;Kinderschutz als Entwicklung des Rechts zum Schutz von Kindern und Jugendlichen vor Gefahren für ihr Wohl;1902 184.6.4;Die Rolle von freien Trägern im intervenierenden Kinderschutz;1904 184.6.5;Diskussionsstränge, Entwicklungen, Herausforderungen;1907 184.6.5.1;Literatur;1908 184.7;Leid(en);1911 184.7.1;Problemstellung;1911 184.7.2;Soziales Leiden: Begriffliche Annäherung;1912 184.7.3;Soziales Leiden in der Gesellschaft: ­Zwischen Wahrnehmung und Rahmung;1915 184.7.3.1;Vulnerables Klientel;1915 184.7.3.2;Neoliberalismus und Arbeitswelt;1916 184.7.4;Soziales Leiden als ­sozialarbeiterischer Impetus;1917 184.7.4.1;Literatur;1918 184.8;Nachhaltigkeit;1922 184.8.1;Die soziale Dimension;1922 184.8.2;Risiko und reflexive Modernisierung;1924 184.8.3;Ökosoziale Transformation;1925 184.8.4;Sozialwissenschaftliche Nachhaltigkeitsforschung;1926 184.8.5;Bildung für Nachhaltige Entwicklung;1926 184.8.6;Nachhaltig und Sozialarbeit;1927 184.8.7;Daseinsvorsorge;1928 184.8.8;Community-Development;1929 184.8.9;Ansätze ökosozialen Wirtschaftens;1930 184.8.9.1;Genossenschaften;1930 184.8.9.2;Ansätze neuer Subsistenz;1931 184.8.9.3;Solidarsysteme für die veränderte Demografie;1931 184.8.9.4;Gemeinwohlökonomie;1931 184.8.10;Abschließende Bemerkung;1932 184.8.10.1;Literatur;1932 184.9;Soziale Arbeit in den USA;1935 184.9.1;Hunger als ein Symptom für sich ändernde menschliche Bedürfnisse;1935 184.9.2;Die Veränderung der Sozialpolitik und der Angriff auf den Sozialstaat;1937 184.9.3;Auswirkungen auf die Soziale Arbeit;1937 184.9.4;Eine internationale Dimension;1939 184.9.5;Bildungspolitik – Die Verbreitung von ­Menschenrechten und sozial-ökonomischer Gerechtigkeit;1939 184.9.5.1;Literatur;1941 184.10;Vertrauen;1943 184.10.1;Theoretische Grundlagen;1944 184.10.2;Verschiedene Formen des Vertrauens;1946 184.10.3;Aktuelle Befunde zum Thema ­Vertrauen und Soziale Arbeit;1948 184.10.4;Generalisiertes Vertrauen in die Soziale Arbeit;1948 184.10.5;Mesoebene: Vertrauen in interprofessionellen Kooperationen;1949 184.10.6;Mikroebene: Vertrauen als ­strukturierendes Moment in der Beziehung zwischen ­AdressatInnen und Professionellen;1951 184.10.7;Ausblick;1952 184.10.7.1;Literatur;1953

Kategorien

Service

Info/Kontakt