Regenerative Energiesysteme - Technologie, Berechnung, Simulation

Regenerative Energiesysteme - Technologie, Berechnung, Simulation

 

 

 

von: Volker Quaschning

Carl Hanser Fachbuchverlag, 2009

ISBN: 9783446422261

Sprache: Deutsch

403 Seiten, Download: 19016 KB

 
Format:  PDF, auch als Online-Lesen

geeignet für: Apple iPad, Android Tablet PC's Online-Lesen PC, MAC, Laptop


 

eBook anfordern

Mehr zum Inhalt

Regenerative Energiesysteme - Technologie, Berechnung, Simulation



12 Simulation und die DVD zum Buch (S. 377-378)

12.1 Allgemeines zur Simulation

Programme zur Simulation und Berechnung von regenerativen Energiesystemen haben in der Vergangenheit zunehmend an Bedeutung gewonnen. Oftmals werden Programme zur Vorhersage des Energieertrags, zur Dimensionierung von Anlagen oder zur Wirtschaftlichkeitsanalyse eingesetzt. Darüber hinaus erweisen sich Simulationsprogramme bei der Entwicklung neuartiger Anlagenkonzepte als sehr nützlich. Durch vorherige Berechnung und Simulation können Fehler vermieden werden, die sich sonst erst bei Anlagenprototypen zeigen würden. Somit kann die Simulation zu erheblichen Kosten- und Zeiteinsparungen bei der Entwicklung beitragen.

Die Zahl und Qualität der erhältlichen Programme ist mit der zunehmenden Verbreitung regenerativer Anlagen in den letzten Jahren stark angestiegen. Neben Klassikern, die schon etliche Jahre auf dem Markt sind, gibt es auch stets interessante Neuentwicklungen. Die erhältlichen Programme decken fast alle Anwendungsgebiete ab. Auf eine Erläuterung der Umsetzung der Grundlagen aus den vorangegangenen Kapiteln in Computerprogramme wurde deshalb verzichtet. Erfahrenen Entwicklern dürfte es leichtfallen, die in diesem Buch beschriebenen Formeln und Zusammenhänge in Programmcode umzusetzen. Für andere würde dies jedoch die Neuerfindung des Rades bedeuten. Hier dürfte es zweckmäßiger sein, eine passende Software aus dem verfügbaren Angebot auszusuchen.

Deshalb wurden die wichtigsten Simulationsprogramme zusammengetragen und sind als Voll- oder Demoversion auf der dem Buch beiliegenden DVD enthalten. Somit soll die Möglichkeit gegeben werden, das beste Programm für die gewünschte Anwendung aussuchen und ausprobieren zu können. Im Gegensatz zu den ersten Auflagen dieses Fachbuches wurde an dieser Stelle auf Kurzbeschreibungen verzichtet. Um einen umfassenden Überblick über die Vielzahl der Programme geben zu können, wäre selbst ein kleines Buch notwendig. Für viele Programme sind aber umfangreiche Anleitungen und Beschreibungen auf der DVD zum Buch enthalten.

Die Vielzahl an professionellen Programmen auf der DVD bedeutet jedoch nicht, dass die hier zuvor gelieferten Grundlagen überflüssig wären. Simulationsergebnisse sind nämlich stets nur so gut wie die entsprechenden Algorithmen im jeweiligen Programm. So erlauben Kenntnisse zur Bewertung der verwendeten Algorithmen eine Einschätzung der Qualität der Programme und Rechenergebnisse. Leider sind nur selten bei den Programmen die verwendeten Algorithmen offengelegt, sodass sie vom Nutzer nachvollzogen werden können. Meistens muss man sich auf die Ergebnisse weitgehend blind verlassen.

Um die se dennoch überprüfen zu können, wurden in den vorangegangenen technischen Kapiteln jeweils die wichtigsten Berechnungsverfahren ausführlich erläutert. Beim Einsatz von Simulationsprogrammen sollte man die Ergebnisse stets kontrollieren und ein Gespür für deren Größenordnung entwickeln. Auch wenn eine Überprüfung im Detail meistens nicht möglich ist, sollten zumindest Schlüsselergebnisse wie der Jahresertrag oder spezifische Kosten mit bekannten Erfahrungswerten bereits realisierter Anlagen verglichen werden. Meist empfiehlt sich auch die Simulation mit Hilfe zweier unterschiedlicher Programme. Liegen die Ergebnisse in der gleichen Größenordnung, sind in der Regel nur noch Fehler bei der Wahl der Eingabeparameter möglich.

12.2 Die DVD zum Buch

12.2.1 Start und Überblick


Die komfortable Steuerung durch das umfangreiche Angebot der DVD ist in HTML realisiert. Zur Darstellung wird ein gängiger Browser wie Netscape oder der Microsoft Internet Explorer benötigt. Sollte nach dem Einlegen der DVD nicht automatisch der Startbildschirm erscheinen, muss die Datei index.html im Hauptverzeichnis der DVD über einen Browser aufgerufen werden. Hierdurch gelangt man zu dem Startbildschirm, der in Bild 12.1 gezeigt wird. Von hier aus kann in die Unterpunkte Abbildungen, Software, Vermischtes und Hilfe verzweigt werden. Vor der Nutzung der DVD sollte die Hilfe durchgelesen werden. Auf allen Unterseiten erscheint die gleiche Kopfzeile mit dem Buchtitel. Wird diese angeklickt, gelangt man stets wieder zur Hauptseite.

Kategorien

Service

Info/Kontakt